Fortbildung für die Lehrkräfte des alevitischen Religionsunterrichts

  • Drucken

Angehende, als auch praktizierende Lehrer/-innen des alevitischen Religionsunterrichts haben sich unter Leitung von Fikriye Aras zu einer Fortbildung im Cemevi zusammengefunden. In dem ersten Teil einer Fortbildungsreihe haben sie ihre Erfahrungen ausgetauscht und neue Unterrichtseinheiten entwickelt.

Fortbildung061214L.jpg

Da die Bildungsentwicklung, gerade von Kindern, ein sehr wichtiges Anliegen für die Alevitische Gemeinde zu Berlin ist, sind unsere Lehrer/-innen des alevitischen Religionsunterrichts ständig bemüht Unterrichtsinhalte so kindgerecht wie nur möglich ihren Schüler/-innen zu vermitteln. Aus diesem Anlass haben sich angehende, als auch praktizierende Lehrer/-innen des alevitischen Religionsunterrichts zur Fortbildung im Cemevi zusammengefunden.

Neue Unterrichtsinhalte, die von den Fragen der Schüler/-innen inspiriert waren, wurden vorgeschlagen und wichtige Erfahrungen aus dem alevitischen Religionsunterricht wurden ausgetauscht. Durch den Erfahrungsaustausch wird es jedem Lehrer und jeder Lehrerin ermöglicht den eigenen Unterricht immer mehr zu optimieren. Eines der Unterrichtsinhalte bezog sich auf das Thema „Tod und Seelenwanderung im Alevitentum“. Dieses sensible Thema wurde genauer diskutiert, indem zunächst in kleinen Gruppen Unterrichtseinheiten geplant und anschließend der gesamten Gruppe vorgestellt wurden. Wichtig war es hierbei das Thema „Tod und Seelenwanderung im Alevitentum“ so zu gestalten, dass die Schüler/-innen ohne Angst und negative Assoziationen diesem Thema heran geführt werden können.

Weitere Themen, die in den nächsten Fortbildungen besprochen werden wollen, sind die Folgenden:

1. Hakk (Gott)
2. Geschlechterrollen im Alevitentum
3. İbadet (alevitischer Gottesdienst)

Im neuen Jahr 2015 werden die Fortbildungen weiter geführt werden, wobei der erste Termin für Anfang März angestrebt wird.

Sevingül Timur & Vildan Gül