Loading...
http://www.alevi.org/cms25/modules/mod_image_show_gk4/cache/Muharrem_cem1gk-is-133.png http://www.alevi.org/cms25/modules/mod_image_show_gk4/cache/Muharrem_cemgk-is-133.png
Text

Muharrem Cem-Zeremonie

Muharrem Cem-Zeremonie

Loading...
http://www.alevi.org/cms25/modules/mod_image_show_gk4/cache/Stern1gk-is-146.png http://www.alevi.org/cms25/modules/mod_image_show_gk4/cache/Lwe2gk-is-146.png http://www.alevi.org/cms25/modules/mod_image_show_gk4/cache/Kopf1gk-is-146.png

»

»

»

Giftgasbomben beim Dersim-Massaker

In einem Dokument aus dem Archiv der Republik Türkei, mit Stempel vom Amt des Ministerpräsidenten, wird klar, dass im Dersim-Massaker von 1937-38 Giftgas- und Brandbomben verwendet wurden. 

Hier eine Übersetzung des türkischsprachigen Dokumentes (direkt unter der Übersetzung) vom 30. März 1937:

Übersetzung aus der türkischen Sprache

[Stempel:]   Republik Türkei
                      Interne Mandatsstelle
                      Direktion für besondere Angelegenheiten


Herkunftsort: Elâziz
Zustellungsnr.: I337
Datum: 30.03.1937
Chiffre Nr.: 845/79I
Gruppe: I200
Geöffnet durch: S. Erman
Übermittlung an das Telegrafenamt:
Datum: 30.03.1937
Uhrzeit/Stunde: 19
Minute: 35
Eingang beim Telegrafenamt:
Datum: 30.03.1937
Uhrzeit/Stunde: 24
Eingang in Abteilung: 31.03.1937
Uhrzeit/Stunde: 7
Minute: 10
Öffnung bei Abteilung: 31.03.1937
Uhrzeit/Stunde: 10

An die interne Verwaltung
[handschriftlich:] An das Oberste Präsidentenamt

[Stempel:] Republik Türkei, Amt des Ministerpräsidenten, Archiv der Republik

27.03.1937, Reg.Nr. 263, Zu Ihrer erhabenen Information.

  1. Heute ist die Flugzeugkompanie in Elâziz eingetroffen. Auch ging die Nachricht ein, dass der Zug, der auf Veranlassung von Çanakkale hin die Gendarmen von Balıkesir aus transportiert, sich gestern in Bewegung gesetzt hat. Ich danke Ihnen für jedwede Unterstützung, die Sie in diesen schwierigen Zeiten bieten, um die Durchführung unserer Aufgaben zu erleichtern und uns zu stärken. Die starke, helfende Hand unserer Regierung veranlasst uns zur Dankbarkeit.
  2. Ich habe vonseiten des Kommandanten der Flugartillerie Brandbomben und von der nationalen Verteidigung Giftgas- und Brandbombem angefordert.
  3. In der Region Kahmut:
    1. Hinsichtlich unserer Stärke und Truppe liegen keine Veränderungen vor. Neben der abgebrannten Brücke wird eine neue Brücke aufgebaut. Gearbeitet wird an der Übergangsstelle.
    2. Einige der Stammesältesten der Demenan sind zur Polizeiwache von Kahmut gekommen und haben beteuert, dass sie mit dem Abbrennen der Brücke nichts zu tun hätten und dass sie den Befehlen der Regierung unterstünden. Sie geben die Namen einiger der Täter an. Wenngleich wir ihnen gegenüber einen Verdacht hegen, schicken wir sie doch, solange die Namen der tatsächlichen Täter nicht vollständig aufgeklärt sind, vorübergehend in ihre Dörfer zurück, um die zwischen ihnen und mit den umliegenden Stämmen bestehenden Verbindungen zu schwächen/zu entzweien. Es sind auch einige vom Stamme Demenan mitsamt der Waffen gekommen, die aufgrund ihrer alten Vergehen nach Zuflucht gesucht haben.

4. Die Stärke der Wache von Sin, welche um ein mobiles Gendarmeriekommando verstärkt wurde, beträgt zum heutigen Tage drei Offiziere und einhundertzehn Soldaten. Auf die genannte Verstärkung wurde am Abend ihrer Ankunft in Sin aus der Ferne und am Folgeabend aus mittlerer Entfernung das Feuer eröffnet. Auf unser Eingreifen hin haben sich diejenigen, welche sich dieses Angriffs erdreistet haben, zurückgezogen.

[030 / 10 / 111 / 745 / 19]

Übersetzung: Franziska Günther-Oygur

 Giftgasbomben beim Dersim-Massaker

 

 Erhalten von: Föderation der Dersim Gemeinden in Europa

VERANSTALTUNGSKALENDER

Keine Termine

ONLINESPENDEN FÜRS CEMEVI

             
 
 

MITGLIEDSCHAFT

ARU-ANMELDUNG

WEBLINKS