Loading...
http://www.alevi.org/cms25/modules/mod_image_show_gk4/cache/Muharrem_cem1gk-is-133.png http://www.alevi.org/cms25/modules/mod_image_show_gk4/cache/Muharrem_cemgk-is-133.png
Text

Muharrem Cem-Zeremonie

Muharrem Cem-Zeremonie

Loading...
http://www.alevi.org/cms25/modules/mod_image_show_gk4/cache/Stern1gk-is-146.png http://www.alevi.org/cms25/modules/mod_image_show_gk4/cache/Lwe2gk-is-146.png http://www.alevi.org/cms25/modules/mod_image_show_gk4/cache/Kopf1gk-is-146.png

»

»

»

Unterricht und Inhalte des Religionsunterrichts

Wie wird der Religionsunterricht gestaltet?
Der Unterricht beginnt mit einer alten alevitischen Tradition, dem Rizalik (das einholen des Einvernehmens). Vor dem Unterrricht muss sichergestellt sein, dass alle Konflikte im Vorfeld im Einvernehmen gelöst werden. Eine alte alevitische Weisheit besagt: Nicht gegen die Wand (/Stein), sondern gegen das Antlitz (/Mensch). Die Sitzordnung im Halbkreis ermöglicht Kindern sich von Angesicht zu Angesicht zu begegnen. Diese fördert einen toleranten und höflichen Umgang zueinander. Zu den unerlässlichen Inhalten bzw. Materialien des Unterrichts gehören vor allem die Bedeutung der Bağlama (Langhalslaute) und die der Deyiş (Heilige Gedichte) zu übermitteln. Schülerinnen und Schülern steht es frei, sich mit ihren Fertigkeiten auf der Bağlama in den Unterricht bei gegebenen Situationen einzubringen. Die Lehrerinnen und Lehrer sind bemüht unterschiedliche Perspektiven bzw. Meinungen zu speziellen Themengebiten objektiv den Kindern zu vermitteln.

Welche Inhalte werden vermittelt
• Einigkeit von Hak-Muhammed-Ali
• Geschichte des Alevitentum
• Der Stellenwert des Bağlama (Langhalslaute) und dem Semah (eine Art ritueller Reigen/Tanz)
• Ethische Werte: Benehmen und Regeln; drei Tugenden sich selbst zu verantworten...
• Geistliche, wichtige Zeremonien (Zusammenkunft) ; Zwölf Rituale
• Ewige Weggefährtschaft
• wichtige alevitische Persönlichkeiten/Geistliche

Warum ist die Unterrichtsprache Deutsch?
Wesentliches Instrument zur gleichberechtigten Teilhabe in der neuen Heimat ist die deutsche Sprache. Die Lerninhalte werden im ARU auf Deutsch vermittelt. Durch praktische Anwendung der Sprache können Kinder ihren Glauben besser verstehen und mit Werten anderer Religionen gegenüberstellen und erklären.

Wird der ARU benotet?
Die Leistungen im alevitischen Religionsunterricht werden nicht mit Noten beurteilt. Die Zensuren des Religionsunterrichts (alle Religionen) sind nicht versetzungsrelevant und erscheinen deshalb nicht auf dem Zeugnis. Den Schülerinnen und Schülern wird von Alevitische Gemeinde zu Berlin ein getrenntes Zeugnis als Rückmeldung und Anerkennung ihrer Lernerfolge ausgestellt.

 

Ansprechpartner:

Alevitische Gemeinde zu Berlin e. V.

 

Tel.: 030-616 58 394
Tel.: 030-616 58 700
E-mail: 

 

VERANSTALTUNGSKALENDER

Keine Termine

ONLINESPENDEN FÜRS CEMEVI

             
 
 

MITGLIEDSCHAFT

ARU-ANMELDUNG

WEBLINKS