Alevitischer Religionsunterricht (ARU)

  • Drucken

Seit dem Schuljahr 2002/03 wird alevitischer Religionsunterricht (ARU) an Berliner Grundschulen gelehrt. Ab dem Schuljahr 2014/15 wird ARU auch in den Oberschulen angeboten. Der Unterricht findet zwei Stunden in der Woche statt und wird ausschließlich von alevitischen Lehrer/-innen erteilt. Etwa 180 Schüler/-innen der Klassen 1-6 werden von 8 Lehrkräften unterrichtet. Schüler/-innen aller Konfessionen können an dem Unterricht teilnehmen. Das Fach ist nicht versetzungsrelevant und wird auf Deutsch unterrichtet.

Der Unterricht wird nach dem Rahmenlehrplan gestaltet, der von Alevitische Gemeinde Deutschland vorbereitet und an das Berliner Schulgesetzt angepasst wurde. Der ARU behandelt u.a. folgende Themen: Hak-Muhammed-Ali Yolu, wie Gott die Welt und das Leben schuf, das Cem-Ritual und die Zwölf Dienste, Semah-Tanz, religiöser Gesang (Deyiş) in Begleitung der Langhalslaute Bağlama, Fasten im Muharrem, Musahiplik, alevitische Geistliche (Dede), die Zwölf Imame und Hünkar Bektaş Veli.

Mit Hilfe der vier Lernwelten werden analog zum Einvernehmen (Rızalık) die Beziehungen des Menschen zur Natur (Schöpfung), Technik und Geschichte (von Natur und Menschheit), zu anderen Menschen, zu sich selbst und zu Gott bzw. den anderen Religionen betrachtet, überprüft und gegebenenfalls in Einklang gebracht.

Zum Download des Rahmenlehrplans für  Grundschulen in Deutsch: >>Hier klicken<<

Zum Download des Rahmenlehrplans für  Oberschulen in Türkisch: >>Hier klicken<<

Zum Download des Rahmenlehrplans für  Oberschulen in Deutsch: >>Hier klicken<<

Zum Download des ARU-Flyers in Türkisch: >>Hier klicken<<

Zum Download des ARU-Flyers in Deutsch: >>Hier klicken<<

Zum Download des Anmeldeformulars für den ARU: >>Hier klicken<< 

 

 

Ansprechpartner:

Ahmet Taner

Alevitische Gemeinde zu Berlin e. V.

Tel.: 030-616 58 394
Tel.: 030-616 58 700
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!